Industrie

INDUSTRIE

Zu den Industriebereichen, die wir ansprechen, gehören Chemieparks, Tankparks,
Stahlbau, Kraftwerke, Windkraftanlagen, ebenso Schiffsschleusen, Brücken,
…Allgemein: Infrastrukturbauwerke, die entweder korrosionsanfällig sind oder

gereinigt werden müssen.

INDUSTRIE

Durch unsere Erfahrung besitzen wir die Möglichkeit, Verfahrensarten anzuwenden, die sowohl die Wirtschaftlichkeit als auch die Langlebigkeit eines Objektes fördern. Durch unser hochmodernes Equipment können auch zeitgebundene Leistungen optimal verlaufen.

Auf unserem Gelände oder in unserer Halle besitzen wir die Möglichkeit, unsere Dienstleistung fast uneingeschränkt anzubieten.
Mit unserem modularen Transportsystem erreichen wir jeden Einsatzort schnell und wirtschaftlich – gegebenenfalls auch über Wasser.

Auszug aus unseren Referenzen:

  • WSA Nürnberg
  • Thyssen Krupp
  • WSA Koblenz
  • Heijmen (NL)
  • Bauunternehmen Deutschle
  • u. v. m.

Infrastrukturbauwerke der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung:

Als bekannter Dienstleister verschiedener Wasser- und Schifffahrtsämter haben wir unser Leistungsspektrum in Bezug auf die Vorarbeiten zur Durchführung der Bauwerksinspektion jeglicher Betonbauwerke wie Schleusen, Stahlbauwerke, Stauwehre usw. ausgebaut.

Individuell entwickeltes Equipment begleitet uns bei unserem Einsatz und liefert ein gezieltes und qualitativ hochwertiges Ergebnis.

 

Leistungsarten:

    • LPWC (Niederdruck-Wasserreinigung) Betonbauwerke:
      • Reinigung bei niedrigem Wasserdruck bis 10 Bar mit bis zu max. 1350 l Wassermenge/min
      • Bei Betonbauwerken, die durch Schlamm, Algen und Muscheln befallen sind, wählen wir ein Niedrigdruck-Reinigungssystem mit erhöhten Wassermengen. Der Vorteil ist, dass durch die erhöhte Wassermenge die Reinigungskapazitäten deutlich höher liegen und die Gefahr des „Ausspülens“ des Betons durch niedrigeren Druck vermieden wird – bei gleichbleibenden Ergebnissen gegenüber der Hochdruckreinigung.
      • Mit einem selbstentwickelten Düsenbalkensystem, angebracht an einem Fahr-Hubgestell, wird eine Flächen-Reinigungskapazität von bis zu 500m² pro Stunde erreicht. Unter Einsatz eines Mobilkrans kann mit diesem Düsenbalkensystem eine Kammerreinigung auch während des normalen Schleusenbetriebs stattfinden.
      • Es gibt auch die Möglichkeit, Teile der Reinigungsarbeiten von der Wasserseite her vorzunehmen. Für die Wasserzufuhr während des Reinigungsverfahrens wird vorab ein komplettes Pump- und Schlauchsystem angelegt, sodass jede „Ecke“ des Objektes mit Wasser erreichbar ist. Das Wasser selbst wird direkt aus den Flüssen oder Kanälen abgepumpt, je nachdem, wo sich die Bauwerke befinden.
    • HPWC (Hochdruck-Wasserreinigung), teils warm:
      • Handreinigung 100 bis 700 Bar mit max. 30 l Wassermenge/min, mit Flachstrahldüse, Punktstrahldüse oder rotierender Mehrfachpunktstrahldüse (1x bis 4x).
      • Robot-Reinigung bis 700 Bar mit max. 30 l Wassermenge/min, mit doppelrotierender Mehrfachpunktstrahldüse (2x bis 4x). Stahlbauwerke oder Stahlbauteile, eiserne Spundwände in Schleusen oder Stahlwände an Trogbrücken werden mit Wasserhochdruck gereinigt; die Arbeitsdrücke können hierbei vorgabegemäß eingestellt werden. Es wird sichergestellt, dass nur die Verunreinigungen entfernt werden und die vorhandene Beschichtung bestehen bleibt. Bei glatten Großflächen wird unser ferngesteuerter, selbsthaftender Roboter eingesetzt, wobei eine Reinigungskapazität von bis zu 200m² in der Stunde erreicht wird. Kleinere Flächen werden in einem manuellen Verfahren behandelt.
      • Bei Spundwänden kommt ein vorprofilierter Düsenbalken zum Einsatz. Durch die Profilierung werden alle Ecken und Kanten mit gleichem Aufprall gereinigt, wobei die Reinigungskapazitäten ebenfalls gleichbleibend sind. Dieser Düsenbalken kann auf einem Fahr-Hubgestell angebracht werden und reinigt die Flächen sowohl vertikal als auch horizontal. Auch gibt es die Möglichkeit, die Düsenbalken mittels Mobilkran von oben aus zum Einsatz zu bringen.
    • UHPWJ (Ultra Hochdruck-Wasserstrahlen):
      • Handstrahlen bis 2500 Bar mit max. 22 l Wassermenge/min, mit Punktstrahldüse oder rotierender Mehrfachpunktstrahldüse.
      • Robot-Wasserstrahlen bis 3000 Bar mit 28 l Wassermenge/min., mit rotierender Mehrfachpunktstrahldüse (1x bis 8x)
      • Mit unserem selbsthaftenden ferngesteuerten Roboter sind wir in der Lage, großflächige Stahlbauteile wie Trogbrücken mit Wasserdrucktechnik zu entschichten und zu entrosten. Diese Strahltechnik ist durch den Verzicht auf Strahlmittel und den Einsatz von Wasser wirtschaftlich und umweltfreundlich. Dadurch wird jede Form von Staub vermieden und ein „Einhausen“ des Objektes während des Strahlens ist überflüssig.
    • Sedimentfilteranlagen sorgen dafür, dass während des Strahlens das kontaminierte Wasser gefiltert wird. Gegebenenfalls besitzen wir die Möglichkeit, durch ein Vakuumsystem an den Strahldüsen den entstehenden Wassernebel und das Schmutzwasser abzusaugen und direkt abzuleiten oder zu filtern.

Auszug aus unseren Reinigungsarbeiten Schleuse Eckersmühlen, Main-Donau Kanal, WSA Nürnberg:

HD Reinigung Einfahrtssohle

Eigene Wasserinfrastruktur mit bis zu 500 m Reichweite

HD-Reinigung Stahlbauteile (Schleusentore und Verschlüsse). Bis zu einer Höhe von 32m.

Schlammentfernung Vorkanäle

1_catec
3_catec